Bandorf

05.11.08

Home
Bandorf
Zehntturm
Unser Haus

 

Ortsvereine gestalten Bandorfer Dorfleben seit Jahrzehnten

950 Jahre Bandorf im Jahr 2004

 

undefined

 Die Bandorfer Ortsvereine gestalten das Dorfleben bereits seit vielen Jahrzehnten und daher ist es nur natürlich, dass genau diese Vereine auch die Organisation und Ausrichtung des Jubiläumsfestes übernommen haben. Im Einzelnen sind dies die Bandorfer Bachstelzen, der Bandorfer Ba-ckesverein e.V., die Bandorfer Fraueninitiative e.V., der FC Bandorf, die Mundharmonikafreunde Bandorf, der St.-Josefs-Verein Bandorf e.V. und der Verein Dorfgemeinschaftshaus Bandorf e.V. Die umfangreichen Vorbereitungen für die Feier 950 Jahre Bandorf nehmen Gestalt an, damit am Samstag, 18. September, einen ganzen Tag lang gefeiert werden kann. Ein Faltblatt mit den Informationen über die Angebote und Stände der Ortsvereine wird in Kürze an alle Bandorfer Haushalte sowie an zentrale Stellen der Stadt Remagen und der Ortsteile verteilt. Das Ortsjubiläum wird sich in der Straße Im Wiesengrund abspielen. Los geht es bereits um 8 Uhr mit einem fröhlichen Wecken der Banddorfer Bevölkerung. Anschließend wird eine Messe gelesen und ein vielseitiges Angebot an Musik, Spiele- und Lebenskultur, Naturprodukte sowie altes Handwerk des Mittelalters, um nur einige Programmpunkte zu nennen, lädt zu allerlei Kurzweil ein. Außerdem führt eine Ausstellung alter Bilder in die Vergangenheit von Bandorf zurück. Die Ortsvereine richten die 950-Jahrfeier aus, das ist leichter gesagt als getan. Was steckt hinter diesen Vereinen, die den Ortsteil Bandorf bereits seit Jahrzehnten zu einem Hebens- und lebenswerten Ort machen? Und warum sind die Bandorfer so stolz auf ihren Ort und seine Vereine, ist so mancher Bandorfer gleich in mehreren Vereinen aktiv tätig? Die Details können Sie in der rechtzeitig zu den Feierlichkeiten erscheinenden Chronik nachlesen, hier bereits eine Kurzvorstellung. Der mitgliedsstärkste und älteste Verein ist der St.-Josefs-Verein Bandorf e.V., der im letzten Jahr seinen stolzen 100. Geburtstag feiern konnte. Seit der Gründung im Jahr 1903 zeichnet sich der Verein durch seine Heimatverbundenheit und Brauchtumspflege sowie im sozialen Bereich aus. Alljährlich umgesetzt wird dies u.a. durch das Aufstellen des Maibaums, das Wiesenfest und die Durchführung des Seniorennachmittags. Stolz zurück blickt man u.a. auf den Bau des Buswartehäuschens im Ort und die Anlage des St.-Josefs-Pfades. Die Bandorfer Bachstelzen sind seit 1955 fester Bestandteil im Bandorfer Karnevalsgeschehen. Der im Jahr 2000 gegründete Bandorfer Backesverein e.V. hat das Ziel, die alte Tradition des Brotbackens in Bandorf wieder aufleben zu lassen, welche durch den Abriss des historischen Bandorfer Backes im Jahr 1953 endete. Durch das Erlebnis des gemeinsamen Backens soll neben der Brauchtumspflege auch das Miteinander der Bürger verstärkt werden. Die Bandorfer Fraueninitiative e.V. engagiert sich seit dem Gründungsjahr 1991 um die Belange des Ortes, die insbesondere für die Kinder und Frauen wichtig sind. So wurde u.a. der Spielplatz auf eigene Initiative hin errichtet und im Jahr 1999 völlig neu gestaltet. Zu den Hauptaktivitäten des Vereins zählen die Ausrichtung des Sommerfestes, des Martinszuges und des Weihnachtssingens in Bandorf. Als vielseitig in seiner Vereinstätigkeit ist der 1971 gegründete FC Bandorf bekannt. Neben dem alljährlich stattfindenden großen Fußballturnier gestaltet der Verein u.a. Bingo-und Skat-Abende und beteiligt sich aktiv beim Bandorfer Karneval. Die Mundharmonika-Freunde Bandorf erfreuen seit 1987 Jung und Alt mit ihrem Liedgut bei Festen und Jubiläen. Der Verein Dorfgemeinschaftshaus Bandorf e.V., in dem alle Ortsvereine vertreten sind, wurde im Jahr 2001 mit dem Ziel gegründet, das Projekt Dorfgemeinschaftshaus Bandorf zu realisieren und die spätere Verwaltung des Dorfgemeinschaftshauses zu übernehmen. Wie unschwer zu erkennen ist, hat das Dorfgemeinschaftshaus seit dem Spatenstich im Dezember 2003 Gestalt angenommen und am 26. Juni 2004 konnte der Verein bereits das Richtfest feiern. All diese Bandorfer Vereine freuen sich bereits jetzt auf Ihren Besuch unseres Festes am 18. September 2004 in Bandorf. Abschließend möchten wir nochmals alle Interessenten auf die Möglichkeit hinweisen, dass die Chronik von Bandorf bei Karl Züllighofen erhältlich ist.

Text und Bild aus den "Remagener Nachrichten", Nr. 34/2004

 

Home | Über Uns | Unser Zuhause | Geschichte | Unsere Boxer | Amsel`s Post | Beeno`s Senf | Ausbildung | Rocky | Gästebuch | Links | Impressum

CMS